Vorwärts mit der Zürichsee-Uferwegplanung

Der Regierungsrat bemüht sich erfolglos, das Anliegen der Postulanten kleinzureden. Er erweckt den Anschein, der Seeuferweg sei praktisch bereits in trockenen Tüchern. Auf der Hälfte der Gesamtstrecke sei der Seeuferweg bereits realisiert, auf einem Viertel der Strecke handle es sich um Privatliegenschaften, die nicht in die Seeuferwegplanung einbezogen werden dürften und ein weiterer Viertel werde auch künftig auf den Trottoirs der Seestrasse verlaufen.

Medienmitteilung vom 17.9.2020 des Vereins JA zum Seeuferweg zur Antwort des Regierungsrats auf das dringliche Postulat KR-Nr. 210/2019 von Tobias Mani, Jonas Erni und Thomas Wirth

Antwort des Regierungsrats auf das dringliche Postulat KR-Nr. 210/2019von Tobias Mani, Jonas Erni und Thomas Wirth

 dringliches Postulat KR-Nr. 210/2019 von Tobias Mani, Jonas Erni und Thomas Wirth

 Bericht in der Zürichsee-Zeitung (online Version) vom 17. September 2020

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.